Optimiere deine Inhalte mit Google E-E-A-T

Willst du das Ranking deiner Website bei Google verbessern? Dann ist die Optimierung deiner Inhalte nach den E-A-T-Prinzipien von Google der richtige Weg.

E-A-T steht für Experience (Erfahrung), Expertise (Fachwissen), Authoritativeness (Autorität) und Trustworthiness (Vertrauenswürdigkeit) und wird von Google verwendet, um die Qualität und Glaubwürdigkeit von Websites zu bewerten. Wenn du diese Prinzipien befolgst, kannst du deine Kompetenz, Glaubwürdigkeit und Autorität in deinem Bereich unter Beweis stellen.

In diesem Artikel werden wir das Akronym E-A-T aufschlüsseln und dir Tipps geben, wie du deine Inhalte für eine bessere E-A-T-Performance optimieren kannst.

Los geht’s!

Google E-E-A-T
Google E-E-A-T: Optimize Your Content And Eat Up The Competition von FATJOE SEO
Vide Transkript DE

Warum das Befolgen von Qualitätsrichtlinien für Inhalte für ein hohes Ranking bei Google unerlässlich ist

Wenn es dir ernst damit ist, bei Google hoch zu ranken, wirst du wissen, dass das Befolgen von Richtlinien für die Qualität von Inhalten unerlässlich ist. EEAT oder EAT ist ein Teil dieses Prozesses. Jedes Kriterium erinnert Website-Besitzer daran. Was Google als hochwertige und hilfreiche Inhalte ansieht. In diesem Video erklären wir die EAT-Kriterien, wie Google sie verwendet und warum sie für effektives SEO unerlässlich sind?

Was ist Google EAT?

Google EAT steht für Erfahrung, Expertise, Autorität und Vertrauenswürdigkeit (Experience, Expertise, Authoritativeness and Trustworthiness). Es ist eine handliche Zusammenfassung der Kriterien, die von Google in seinen Richtlinien für die Suchqualität verwendet werden. Dokumentation EAT, ist keine Sache an und für sich. Google hat EAT im Jahr 2016 als Teil der Google Raterichtlinien eingeführt.

Stattdessen ist es einfach ein praktisches Akronym für Webmaster und Search Quality Rater, die sich an Best Practices orientieren wollen. Bing zum Beispiel hat sein eigenes Äquivalent namens Qualität und Glaubwürdigkeit oder QC, um die Autorität und Relevanz einer Seite zu bestimmen. EAT ist etwas, das du im Hinterkopf haben solltest, wenn du eine Seite für SEO erstellst. Ziel war es, die Nutzerinnen und Nutzer vor Seiten zu schützen, die minderwertige Informationen zu Themen rund um Geld oder Gesundheit anbieten, die als ymyl oder dein Geld oder dein Leben bezeichnet werden.

Die Suchmaschine wollte sicherstellen, dass Inhalte zu diesen sensiblen Themen von wirklich vertrauenswürdigen Seiten erstellt werden, die unglaubliche und verlässliche Quellen verwenden. Google sucht nicht direkt nach EAT als Teil seiner Algorithmen.

Was ist EEAT und warum ist es wichtig für SEO?

Stattdessen wird es von den Qualitätsbewertern verwendet, um zu beurteilen, wie gut die Algorithmen hilfreiche und hochwertige Inhalte belohnen. Mit anderen Worten: Menschen und nicht Code entscheiden.

Traurig für eine Branche, die eine gute Metrik liebt. Es gibt keine Möglichkeit, einen festen Wert oder ein Maß für EAT für SEO zu erstellen, aber das bedeutet nicht, dass du auf dem Trockenen sitzt, wenn du EAT in SEO einbaust. Best Practices werden immer noch viele Vorteile für deine Seiten bringen.

Warum ist es wichtig für SEO? EAT hat zwar keine direkte Auswirkung auf das Website-Ranking, ist aber trotzdem wertvoll für SEO. Warum? Weil es die allgemeine Qualitätsbewertung von Google beeinflusst, wenn du dich an die Grundsätze von EAT hältst. Die Suchmaschine bewertet deine Inhalte. Ein positives, klares und glaubwürdiges EAT hilft Google, deine Domain besser zu verstehen und zu erkennen, wo du für deine Erfahrung und dein Fachwissen belohnt werden solltest.

Außerdem ist es ein hundertprozentiger White Hat, kein Keyword-Stuffing oder Artikel-Spinning, sondern einfach nur ein reiner Mehrwert für deine Website-Besucher.

Wie Google Erfahrung nutzt, um qualitativ hochwertige Ergebnisse zu liefern

Interessanterweise verbietet Google die Verwendung von KI-Inhalten nicht gänzlich, verlangt aber eine menschliche Überprüfung, weil KI allein nicht das beste Werkzeug ist. Es gibt keine Möglichkeit, definitiv zu wissen, ob das, was die KI generiert hat, korrekt ist, und im Rahmen der EAT-Richtlinien muss ein echter Mensch die Ergebnisse überprüfen.Google betrachtet die Überprüfung und Korrektur als entscheidend, um seinen Nutzern qualitativ hochwertige Ergebnisse zu liefern.

Da wir nun wissen, was EAT ist und was es mit SEO zu tun hat, wollen wir die einzelnen Teile des Akronyms Erfahrung aufschlüsseln: Erfahrung hat mit deinem Fachwissen zu tun, das du durch Recherchen, Fallstudien und nachweisbare Beispiele vermitteln kannst, wobei die beiden einfachsten Wege dein Wissen aus erster Hand und deine persönliche Erfahrung mit dem Thema sind.

JETZ LESEN
Das E-E-A-T Framework von Google für qualitativ hochwertige Inhalte richtig nutzen

Wie du in deiner Nische mehr Autorität erlangst

Es zeigt, dass du dich um Fakten kümmerst: Du prüfst, ob du andere seriöse Informationsquellen kennst und schreibst nicht einfach nur das auf, was dir gerade in den Sinn kommt. Bei der Expertise geht es darum, dich selbst als verlässliche Informationsquelle zu verifizieren.

Hier gibt es eine Überschneidung mit der Erfahrung: Du kannst deine Expertise nachweisen, indem du einschlägiges Fachwissen und Fachsprache verwendest, Daten oder Statistiken zitierst und externe Experten zu Rate ziehst. Dein Inhalt, das Hinzufügen von Schema-Markup zu deinen Seiten oder das Hinzufügen von Autorenbiografien oder persönlichen Informationen Seiten Autorität.

Autorität bedeutet, dass du dich als eine beständige Kraft in deiner Nische beweist. Mit viel externer Unterstützung kannst du deine Autorität erhöhen, indem du ausführliche Über uns Seiten aufbaust, indem du soziale Beweise sammelst, wie z.B. Rezensionen oder Testimonials, indem du den Traffic und das Engagement mit Hilfe von Brand-Serp-Funktionen erhöhst, indem du Backlinks von hochwertigen Domains aufbaust und indem du auf autoritative externe Quellen verlinkst.

Wie du bei SEO erfolgreich bist: Behalte diese Richtlinien im Hinterkopf

Alle diese Faktoren zusammen tragen dazu bei, die Autorität deiner Domain in deiner Nische aufzubauen. Relevante Links, Traffic und Nutzerengagement tragen dazu bei, dass du den Anschein von Autorität erweckst.

Die letzte Facette der Eat-Richtlinien ist die Vertrauenswürdigkeit. Dies bezieht sich darauf, inwieweit deine Seiten mit Googles Richtlinien und ethischen Bedenken übereinstimmen. Es ist Googles Antwort auf böswillige Online-Akteure, die zwielichtige Taktiken anwenden.

Du kannst das Vertrauen von Google gewinnen, indem du dein SSL-Zertifikat auf dem neuesten Stand hältst, gute Bewertungen sammelst, auf negative Bewertungen reagierst, sichere Zahlungsgateways anbietest und sicherstellst, dass dein Name, deine Adresse und deine Telefonnummer im gesamten Web einheitlich sind.

Behalte bei der Erstellung deiner Inhalte die Google-Richtlinien für die Qualitätsbewertung im Hinterkopf. Wenn du alle diese Punkte erfüllst, wird die Sichtbarkeit deiner Website in die Höhe schnellen.

Wie du deine Sichtbarkeit bei Google verbesserst

Denke daran, dass du es nicht mit Standard-SEO-Metriken messen kannst, sondern es nur im Hinterkopf behalten musst, wenn du Inhalte für deine Website erstellst und dann beobachtest, wie konsistent deine Seiten ranken und wie die Nutzer mit deinen Inhalten umgehen, um qualitativ hochwertige Inhalte und echte Reichweite zu erhalten. Wir hoffen, dass du das heutige Video nützlich fandest.

Das Konzept von Googles E-A-T verstehen

Um das Konzept von Googles E-A-T zu verstehen, solltest du wissen, dass es für Experience, Expertise, Authoritativeness und Trustworthiness steht. Diese vier Faktoren spielen eine entscheidende Rolle bei der Bewertung der Qualität und Glaubwürdigkeit von Websites in verschiedenen Branchen.

Bei Websites im Gesundheitswesen ist die Bewertung von E-A-T wichtig, um sicherzustellen, dass die Nutzer/innen genaue und zuverlässige Informationen erhalten. Der Einfluss von E-A-T auf Nachrichten-Websites ist bedeutend, da er hilft, die Vertrauenswürdigkeit der Nachrichtenquellen zu bestimmen und die Verbreitung von Fehlinformationen zu verhindern.

Bei E-Commerce-Websites spielt E-A-T eine wichtige Rolle beim Aufbau von Kundenvertrauen. Die Umsetzung von E-A-T-Prinzipien auf Websites für persönliche Finanzen ist von entscheidender Bedeutung, da sie den Nutzern hilft, fundierte Finanzentscheidungen zu treffen, die auf zuverlässigem Fachwissen und verlässlichen Informationen basieren. In der Rechtsbranche ist es wichtig, die Rolle von E-A-T zu erforschen, um sicherzustellen, dass die Nutzer den rechtlichen Informationen auf den Websites vertrauen können.

Die Einbeziehung von E-A-T-Prinzipien in den Inhalt einer Website ist strategisch und stichwortorientiert. Indem sie Erfahrung, Fachwissen, Autorität und Vertrauenswürdigkeit demonstrieren, können Websites ihre E-A-T-Leistung verbessern und auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen besser platziert werden.

Es ist wichtig, den Besuchern der Website einen Mehrwert zu bieten und die Qualitätsrichtlinien von Google einzuhalten. Auf diese Weise können Websites ihre Inhalte mit E-A-T optimieren und ihre SEO-Leistung insgesamt verbessern.

Die Rolle von E-A-T in Googles Ranking-System

Die Rolle von E-A-T im Google-Ranking besteht darin, die Qualität und Glaubwürdigkeit von Websites anhand von Erfahrung, Fachwissen, Autorität und Vertrauenswürdigkeit zu bewerten. E-A-T hat einen großen Einfluss auf das Suchmaschinenranking, da es Google hilft, die Zuverlässigkeit und den Wert des Inhalts einer Website zu bestimmen. Indem Google die Glaubwürdigkeit von Websites anhand von E-A-T bewertet, stellt es sicher, dass den Nutzern vertrauenswürdige und genaue Informationen präsentiert werden.

JETZ LESEN
KI im Marketing und wie man Fehler und Risiken minimiert

E-A-T spielt auch eine wichtige Rolle beim Aufbau von Nutzervertrauen. Wenn Websites Kompetenz, Autorität und Vertrauenswürdigkeit demonstrieren, werden sie von den Nutzern eher als glaubwürdige Informationsquellen angesehen. Dieses Vertrauen ist wichtig für die Zufriedenheit und Bindung der Nutzer.

Außerdem ist E-A-T ein wichtiger Faktor im Kampf gegen Fehlinformationen im Internet. Durch die Bevorzugung von Websites mit hohem E-A-T-Niveau trägt Google dazu bei, dass die Nutzer/innen genaue und zuverlässige Informationen erhalten und die Verbreitung falscher oder irreführender Inhalte reduziert wird.

Um den E-A-T-Wert von Website-Inhalten zu verbessern, kannst du verschiedene Strategien anwenden. Zunächst solltest du dich darauf konzentrieren, qualitativ hochwertige, gut recherchierte und informative Inhalte zu erstellen, die dein Fachwissen widerspiegeln. Beziehe relevante Schlüsselwörter auf natürliche Weise ein und führe Referenzen, Zitate und externe Bestätigungen an, um deine Aussagen zu untermauern.

Es ist auch wichtig, deine Autorität zu stärken, indem du eine starke Online-Präsenz durch Social Proof, Backlinks und Engagement aufbaust. Schließlich solltest du das Vertrauen der Nutzer/innen stärken, indem du eine transparente und zuverlässige Website betreibst, die Google-Richtlinien befolgst und positive Nutzer/innenbewertungen förderst.

Optimiere deine Inhalte mit Google E-E-A-T
Optimiere deine Inhalte mit Google E-E-A-T

Entpacke die Elemente von E-A-T: Erfahrung, Kompetenz und Vertrauen

Erfahrung, Fachwissen und Vertrauen sind entscheidende Faktoren für die Qualität und Glaubwürdigkeit von Websites. Um deine Inhalte zu optimieren und das Vertrauen der Nutzerinnen und Nutzer zu stärken, ist es wichtig, dass du dich darauf konzentrierst, Erfahrung zu zeigen, Fachwissen zu vermitteln und Indikatoren für Vertrauenswürdigkeit zu liefern. Hier erfährst du, wie du das erreichen kannst:

  1. Erfahrung demonstrieren: Zeige dein Wissen und dein Verständnis des Themas, indem du gründlich recherchierst, relevante Fallstudien vorstellst und persönliche Anekdoten erzählst, die dein Fachwissen unterstreichen.
  2. Fachwissen nachweisen: Beweise, dass du eine verlässliche Informationsquelle bist, indem du dein Fachwissen unter Beweis stellst, Daten und Statistiken präsentierst und externe Bestätigungen von seriösen Quellen einholst.
  3. Indikatoren für die Vertrauenswürdigkeit: Schaffe Glaubwürdigkeit, indem du ausführliche “Über uns”-Seiten einfügst, die deine Qualifikationen und Erfahrungen hervorheben. Nutze außerdem Social Proof durch Testimonials, zeige Traffic- und Engagement-Metriken an und suche Backlinks von angesehenen Websites.
  4. Das Vertrauen der Nutzer stärken: Richte dich nach den Google-Richtlinien, stelle sicher, dass deine Website über SSL-Zertifikate für sicheres Surfen verfügt, fördere positive Bewertungen von zufriedenen Kunden und biete sichere Zahlungsgateways an, um das Vertrauen deiner Nutzer zu stärken.

Wie du den E-A-T Score deiner Website verbesserst

Um den E-A-T-Wert deiner Website zu verbessern, musst du dein Fachwissen unter Beweis stellen, Autorität aufbauen und Indikatoren für Vertrauenswürdigkeit schaffen. Um deinen E-A-T-Wert zu erhöhen und das Vertrauen der Nutzer zu stärken, musst du zunächst durch gründliche Recherche Fachwissen aufbauen. Indem du gut recherchierte und genaue Informationen bereitstellst, machst du dich zu einer zuverlässigen Wissensquelle in deinem Bereich. Beziehe Fallstudien, Daten und persönliche Anekdoten mit ein, um dein Fachwissen und deine Kompetenz in deinen Inhalten darzustellen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Verbesserung der E-A-T ist der Aufbau von Autorität durch Social Proof. Erstelle ausführliche “Über uns”-Seiten, die die Qualifikationen und Erfahrungen deines Teams hervorheben. Suche außerdem nach Möglichkeiten für Gastbeiträge, Kooperationen und Backlinks von seriösen Websites. Diese externen Bestätigungen tragen dazu bei, deine Autorität und Glaubwürdigkeit in den Augen von Nutzern und Suchmaschinen zu stärken.

Es ist wichtig, die Auswirkungen von E-A-T auf die SEO-Leistung zu verstehen. E-A-T wirkt sich zwar nicht direkt auf das Ranking deiner Website aus, spielt aber eine wichtige Rolle bei der allgemeinen Qualitätsbewertung deiner Website durch Google. Wenn du dich an die E-A-T-Prinzipien hältst, verbessert sich das Verständnis von Google für deine Domain und die Wahrscheinlichkeit, dass du in den Suchergebnissen besser platziert wirst, steigt.

JETZ LESEN
Die wichtigsten SEO-Faktoren für das Website-Ranking

Um die Glaubwürdigkeit deiner Website zu verbessern, solltest du Strategien wie die Einhaltung der Google-Richtlinien, SSL-Zertifikate für sicheres Surfen, die Förderung positiver Nutzerbewertungen und die Verwendung sicherer Zahlungsgateways in Betracht ziehen. Diese Vertrauenswürdigkeitsindikatoren zeigen sowohl den Nutzern als auch den Suchmaschinen, dass deiner Website vertraut werden kann.

E-A-T für eine effektive Content-Optimierung nutzen

Um E-A-T effektiv für deine Inhaltsoptimierung zu nutzen, solltest du relevantes Fachwissen einbeziehen, Autorität aufbauen und Vertrauenswürdigkeitsindikatoren schaffen.

  1. E-A-T in die Inhaltsstrategie einbauen: Beziehe die E-A-T-Prinzipien in den Prozess der Inhaltserstellung ein. Recherchiere gründlich, stelle Fallstudien mit Erfolgsbeispielen bereit und füge persönliche Anekdoten hinzu, um deine Erfahrung zu belegen.
  2. Fallstudien, die den Erfolg von E-A-T zeigen: Analysiere erfolgreiche Fallstudien, die den positiven Einfluss von E-A-T auf die Leistung von Inhalten zeigen. Lerne von diesen Beispielen, um deine eigene Content-Strategie zu verbessern.
  3. Analyse der Auswirkungen von E-A-T auf das Nutzererlebnis: Verstehe, wie E-A-T das Nutzererlebnis beeinflusst. Qualitativ hochwertige Inhalte, die den E-A-T-Prinzipien entsprechen, steigern das Vertrauen, die Zufriedenheit und das Engagement der Nutzer/innen.
  4. Nutzung von Social Proof zur E-A-T Optimierung: Nutze Social Proof, um Autorität und Vertrauenswürdigkeit zu schaffen. Zeige positive Kundenrezensionen, Zeugnisse und Befürwortungen, um die Glaubwürdigkeit deiner Inhalte zu stärken.

Mit der Weiterentwicklung von SEO und KI wird E-A-T eine entscheidende Rolle bei der Optimierung von Inhalten spielen. Wenn du dich darauf konzentrierst, E-A-T in deine Content-Strategie einzubauen, ihre Auswirkungen auf die Nutzererfahrung zu analysieren und Social Proof zu nutzen, kannst du die Effektivität deiner Inhalte und deine SEO-Leistung insgesamt verbessern.

Bleib dem Spiel voraus, indem du dich über die neuesten Trends und Entwicklungen im Bereich E-A-T informierst und deine Strategie entsprechend anpasst.

Häufig gestellte Fragen

Wie wirkt sich E-A-T auf das Website-Ranking im Google-Ranking-System aus?

E-A-T wirkt sich indirekt auf das Ranking einer Website im Google-System aus, indem es die Gesamtqualitätsbewertung der Website beeinflusst. Sie korreliert mit den Metriken zur Nutzerbindung und unterstreicht die Bedeutung der Autorenreputation und des Vertrauensaufbaus durch E-A-T-Optimierung.

Welche Rolle spielt KI bei der Bewertung des E-A-T-Scores einer Website?

KI spielt eine Rolle bei der Bewertung des E-A-T-Scores einer Website, indem sie Faktoren wie Expertise, Autorität und Vertrauenswürdigkeit analysiert. Der E-A-T-Wert wirkt sich auf das Ranking einer Website aus, kann aber nicht mit den üblichen SEO-Metriken gemessen werden. Die Vertrauenswürdigkeit wird durch die Richtlinien von Google bestimmt. Zu den besten Praktiken für die Optimierung von E-A-T-Inhalten gehört es, einen Mehrwert zu bieten und die Richtlinien für Qualitätsbewertungen zu befolgen.

Kann E-A-T mit Standard-SEO-Kennzahlen gemessen werden?

Ja, E-A-T kann nicht mit Standard-SEO-Kennzahlen gemessen werden. Es geht darum, die Wirksamkeit von E-A-T zu messen, die Glaubwürdigkeit zu verbessern, die Leistung zu bewerten und die Auswirkungen auf die Nutzererfahrung und die Qualität der Inhalte zu verstehen.

Wie bestimmt Google die Vertrauenswürdigkeit einer Website?

Google bestimmt die Vertrauenswürdigkeit einer Website, indem es die Glaubwürdigkeit anhand von Vertrauenssignalen wie Website-Autorität, Inhaltsqualität und Reputationsmanagement bewertet. Es ist wichtig, sich auf diese Faktoren zu konzentrieren, um Vertrauen bei den Nutzern aufzubauen und das Ranking deiner Website zu verbessern.

Gibt es bestimmte Richtlinien oder Best Practices für die Optimierung von Inhalten für E-A-T?

Um deine Inhalte für E-A-T zu optimieren, solltest du dich auf die Relevanz der Inhalte konzentrieren, dein Fachwissen herausstellen, Vertrauenswürdigkeitssignale nutzen, Autorität aufbauen und die Bedeutung von Social Proof betonen. Diese Richtlinien und Best Practices werden deine E-A-T Leistung verbessern.


Fazit

Um deine Inhalte nach den E-A-T-Prinzipien von Google zu optimieren, ist es wichtig, die Elemente Experience, Expertise, Authority und Trustworthiness zu verstehen und umzusetzen.

Indem du die Qualitätsbewertungsrichtlinien von Google befolgst, dein Fachwissen unter Beweis stellst und Glaubwürdigkeit aufbaust, kannst du die E-A-T-Punktzahl deiner Website verbessern.

Mit einem Partner für die Erstellung von Inhalten wie Thoka Network kannst du deine E-A-T-Leistung weiter verbessern.

Beobachte dein Seitenranking und das Nutzerengagement, um deine Inhalte kontinuierlich für E-A-T zu optimieren.

Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass deine Website von Google als zuverlässige und wertvolle Quelle anerkannt wird.

Schreibe einen Kommentar